Immobilie verkaufen - Kosten einplanen

Das ist doch ganz normal, wer eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus besitzt, hat in der Regel bei einer Bank einen Kredit aufgenommen. Und ein dort abgeschlossener Finanzierungsvertrag läuft  je nach Vereinbarung über einen längeren  Zeitraum, um die Zinsen festzuschreiben.

Was passiert aber, wenn man vor dem Ende des Vertrages aussteigen will? Gibt es eine Klausel, die das regelt?

Vorzeitig einen Finanzierungsvertrag zu beenden bedeutet, dass eine Vorfälligkeitsentschädigung zugunsten der Bank fällig wird. Banken wollen keinesfalls auf ihr Geld verzichten. Und schon gar nicht in Niedrigzinszeiten. Gegenüber dem vereinbarten Zinsniveau würde man doch als Bank bei einem neuen Vertragsabschluss mit nun geringeren Zinsen Verluste machen.

Will jemand sein Haus verkaufen, ist es ratsam, den bestehenden Finanzierungsvertrag vor der Kündigung noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung kann nur verlangt werden, wenn der Vertragstext dafür rechtlich zutrifft.

Einfach einen Termin vereinbaren und sich fachlichen Rat bei uns holen!