Altbau- Immobilien bei Jugend gefragt

Anfang des Jahres veröffentlichten die Sachverständigen des Verbands der Privaten Bauherren (VPB), dass beim Immobilienkauf ein neuer Trend zu erkennen ist. Eine  Altbau- Immobilie wird für junge Leute immer interessanter.

Das kann man ja auch gut nachvollziehen. Wer neu baut  weiß, dass der Bau selbst und die Planung viel Zeit kosten. Grundstücke müssen erst erschlossen werden. Die Medien sind schließlich schon für die Bauphase erforderlich.

Die Antragstellung ist langwierig, weil jede einzelne Behörde berücksichtigt werden muss. Und die Finanzierung des Vorhabens kostet auch schon für die längere Zeit der Bereitstellung richtig Geld.

Für den Altbau spricht dabei, dass man das erworbene Objekt unmittelbar in Augenschein nehmen kann.

Für junge Leute ist dabei besonders reizvoll, dass die eigene Kreativität für Umbauten eingesetzt werden kann. Und dabei kann man sich Zeit lassen. Was nicht schlagartig auf den Punkt fertig sein muss, spart auch Geld. Man hat für jede Bauetappe Zeit, das benötigte Geld anzusparen, ohne dass eine Bank eingeschaltet werden muss.

Wer jetzt gerade mit dem Gedanken spielt, sein Haus zu verkaufen, sollte diesen Trend nutzen.
Wir helfen gern beiden Parteien dabei.